IGeL – Individuelle Gesundheitsleistungen

IGeL – Individuelle Gesundheitsleistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen (kurz: IGeL) sind Diagnostik- und Behandlungsmethoden, die nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gehören. Unsere Praxis arbeitet nach dem sog. IGel-Kodex der Kassenärztlichen Vereinigung.

Folgende Leistungen werden in unserer Praxis angeboten:

  • Ultraschalluntersuchung
  • Herz
  • Halsgefäße
  • Eigenbluttherapie
  • Die Eigenbluttherapie dient der Stärkung der Abwehrkräfte und stellt ein altbewährtes Mittel der naturheilkundlichen Medizin dar. Ihnen werden dazu wenige ml Blut abgenommen, die mit speziellen Medikamenten angereichert und Ihnen dann wieder injiziert werden.
  • Infusionsbehandlungen
  • Immun-Kur: Stärkung des Immunsystems – gerade bei gesteigerter Infektanfälligkeit kann mit dieser Therapie das Immunsystem wieder aufgebaut werden.

  • Vital-Kur: Anti-Stress – Regeneration – Vitalisierung. In Situationen mit viel Stress, anhaltender Müdigkeit und Antriebslosigkeit kann die Vital-Kur helfen, das körperliche Gleichgewicht wieder herzustellen und somit das Wohlbefinden verbessern.

  • Mikrozirkulations-Kur: Viele Beschwerden wie z.B. Schwindel, Konzentrationsstörungen oder Taubheitsgefühl gehen mit Durchblutungsstörungen in den kleinsten Gefäßen einher. Die Mikrozirkulationskuren haben das Ziel, die Mikrozirkulation zu verbessern und somit die Lebensqualität zu verbessern.

  • Vitamin-C-Infusionen: Vitamin-C ist ein „Alles-Könner“. Zum einen stärkt Vitamin-C das Immunsystem und kann sowohl bei Infekten die Heilung verbessern, als auch Infekten vorbeugen. Darüber hinaus ist Vitamin-C an zahlreichen Stoffwechselprozessen (Fett, Hormon- und Knochenstoffwechsel, Entgiftung) beteiligt. Viele Zustände wie Entzündungen, Verletzungen, Rauchen, Allergien, Leistungssport etc. gehen mit einem erhöhten Bedarf an Vitamin-C einher.

  • Darmflora
  • Die einfachste Möglichkeit, sich ein Bild vom Zustand der Darmflora zu verschaffen, ist die Untersuchung des Stuhles, da dieser die mirkobiologischen Verhältnisse im Darm widerspiegelt. Für diese Untersuchungen arbeiten mit einem spezialisierten Labor zusammen.
  • Neuraltherapie
  • Bei der Neuraltherapie wird ein Lokalanästhetikum (z.B. Procain) unter die Haut gespritzt. Ziel dabei ist es, sog. Störfelder zu behandeln, durch die der Körper chronisch geschwächt wird. Typische Indikationen sind anhaltende Schmerzzustände und Verspannungen.
  • Reizstrombehandlung
  • Bei der Reizstrombehandlung (TENS) werden Reizströme über Elektroden auf das behandelnde Gewebe übertragen. Eine der Hauptindikationen ist die Behandlung von chronischen Schmerzen, wie Rückenschmerzen.
  • Ärztliche Bescheinigungen / Tauglichkeitsbescheinigungen / Tauchtauglichkeit

Hausarztpraxis Rheinstetten

  • (0721) 51 09 09
  • Karlsruher Str. 27
    76287 Rheinstetten

Sprechzeiten

Montag 8:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
Dienstag 8:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 8:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 8:00 – 12:00 Uhr
16:00 – 19:00 Uhr
Freitag 8:00 – 12:00 Uhr